Vortrag in der Skulpturenausstellung
über die Entstehung der Klostergärten

Donnerstag, 27. August, 19 Uhr


Im Rahmen der vom Kunstverein Olten organisierten Skulpturen-Ausstellung  erzählt Daniel Schneider, Landschaftsarchitekt aus Olten, über die Entstehung der Klostergärten im Mittelalter. Der Anlass unter dem Titel "Hortus conclusus, Hartheu und Georgenkraut - (k)ein botanischer Vortrag“ findet am Donnerstag, 27. August, um 19 Uhr im Klostergarten Olten statt.

Klostergärten waren das Ergebnis des Strebens der Klöster nach der Unabhängigkeit von weltlichen und geistlichen Herren. Der Anstoss zur Anlage von Klostergärten, im Besonderen von Kräutergärten, erfolgte indes bereits im 9. Jahrhundert durch den fränkischen König Karl den Grossen mit dem Gesetz „capitulare de villis“. Die Gärten unterschieden sich in Nutz- und Kräutergärten. Wer bereits das Vergnügen hatte die Bibliothek des Klosters St. Gallen zu besuchen, kennt den idealisierten Plan einer Klosterstadt. Darin finden sich die ältesten Hinweise auf die Anlage von Klostergärten.

Ob und welchen Einfluss diese Entwicklung auf das 1646 gegründete Kapuzinerkloster in Olten hatte, erläutert Daniel Schneider in einem kurzweiligen Vortrag. Es ist der letzte Anlass in der Skulpturenausstellung, die  am Samstag, 29.8. ihre Pforte schliesst. Der Kunstverein Olten lädt alle Interessierten  herzlich ein, der Eintritt ist frei.

(Bild links: Der Oltner Klosterplatz um 1875.
Noch gab es keine trennende Klostermauer.)

Kunstspaziergang

Samstag, 5. September, 11 Uhr

Die Besammlung ist am Wendeplatz vor der Kantonsschule Olten.


Die Kunstwerke in und um die Kantonsschule Olten – ein geführter Rundgang


Es gibt nicht viele Orte ausserhalb eines Museums, wo man auf so engem Raum so vielen Kunstwerken begegnet, u.a. von Agnes Barmettler, Roman Candio, Franz Eggenschwiler, Schang Hutter, Hans Küchler, Wilfrid Moser, Heinz Müller-Majocchi, Oscar Wiggli.

Medienmitteilung

Treffpunkt Atelier

Atelierbesuche bei Vreny Brand-Peier, Jörg Binz,
Andrea Nottaris


Kunst und Kunstschaffende hautnah - eine andere Form
von Ausstellung und Kunstbegegnung.

Vreny Brand-Peier: Mittwoch, 28. Oktober 2015
Olten, Solothurnerstr 140 (ODO-Gebäude).
Moderation: Gabriele Bono

Jörg Binz: Mittwoch, 11. November 2015
Olten, Solothurnerstr. 101.
Moderation: Markus Wyss

Andrea Nottaris: Mittwoch, 25. November 2015
Olten, Industriestr. 36 (Werk 1, vormals Berna).
Moderation: Regina Graber

Besammlung ist jeweils um 18.30 Uhr vor dem Gebäudeeingang.

Werkstattgespräch

Dienstag, 2. Juni 2015, 18 Uhr


Das traditionsreiche Handwerk des Handbuchbindens –
Besuch in einer der wenigen noch existierenden Werkstätten im Kanton


(Buchbinderei & Einrahmungsatelier Ursprung, Baslerstrasse 189, 4632 Trimbach)
Die Handbuchbinderin Christine Gantert erzählt von den spezifischen Anforderungen und Herausforderungen ihres Berufes, vom Umgang mit kostbaren alten Folianten, bedeutsamen bibliophilen Neuausgaben und erklärt ihre technischen Hilfsmittel.

Bilderbogen PDF

Einladung zur 101. Generalversammlung


Dienstag, 12. Mai 2015, 19 Uhr

im christkatholischen Kirchgemeindehaus 

Kirchgasse 15, 4600 Olten 

(vis à vis Kunstmuseum Olten)

Nach der GV, ca. 19.45 Uhr:

Auftritt des Künstlerinnenduos 
Muda Mathis
und Sus Zwick.
 Der Kunstverein lädt alle
Interessierten
 (auch Nichtmitglieder) dazu
herzlich
ein und offeriert als Abschluss 
Apéro.

PDF-Einladungskarte
Seite 1  2  3  4  5  6  7  8  9

imitazione rolex orologi
Created by atelier peltier gmbh | Umsetzung: apload GmbH | Impressum